Akupunktur

________________________________________

 

Die Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA)

 

Die YNSA wurde von dem japanische Arzt Dr. Toshikatsu Yamamoto, entwickelt. Er fand heraus, das der gesamte Organismus weitgehend in Arealen am Kopf abgebildet ist. 

 

Tritt im Organismus eine Störung auf, verändert sich das dazugehörige Schädelareal auf der Hautoberfläche. Der gestörte Stoffwechsel in dieser Zone äussert sich als tastbare Verquellung, oder schmerzhafte Verhärtung. Da man Rückschlüsse von den betroffenen Arealen auf die korrespondierenden Organe schließen kann, werden  diese Punkte, sowohl therapeutisch als auch diagnostisch genutzt.

 

Sind diese tastbaren Veränderungen vorhanden, werden diese Punkte mit einer feinen Akupunkturnadel 2mm-6mm tief gestochen. Ziel ist es die Verquellungen oder Verhärtungen aufzulösen. Dies wirkt sich regulierend und heilend auf den betroffenen Organismus aus.

 

In der Behandlungsregion befinden sich keinerlei vitale Strukturen. Somit kann es nicht zu Komplikationen, wie Organschädigungen, Nerven- oder Gefäßverletzungen kommen.

________________________________________

 

Ohrakupunktur

 

In der Ohrmuschel sind die Reflexzonen der Körperorgane so angeordnet, dass sie das Bild eines auf dem Kopf stehenden Embryos ergeben. Im menschlichen Ohr befinden sich ca. 200 Reflexpunkte. Über diese lassen sich bestehende Krankheitszustände im ganzen Körper feststellen und behandeln. Die Stimulation der Zonen erfolgt mit feinen Akupunkturnadeln.

 

Aktuell gibt es verschiedene Erklärungsmodelle für die Wirksamkeit der Ohrakupunktur. Eine Theorie sieht diese, in der Beziehung der Ohrmuschel zum Gehirn und der dort befindlichen Nervenverbände, die die entscheidende Schaltstelle zwischen Gehirn und Körper darstellen. Reize auf die Ohrmuschel werden auf extrem kurzem Weg zum Gehirn oder zum entsprechenden Organ im Körper weitergeleitet.

________________________________________

 

 

 Indikationen:

 

YNSA findet Anwendung für jegliche Krankheitszu-stände, besonders jedoch bei Schmerz- und neurologischen Erkrankungen.

 

Die Ohrakupunktur ist  eine sehr wirkungsvolle Behandlungsmethode, bei akuten und chronischen Erkrankungen. Sie führt zu dauerhaften Verbesserun- gen. Vor allem in der Schmerzbehandlung ist sie eine wertvolle Alternative zu den herkömmlichen Schmerzmitteln.

 

Beide Behandlungsformen können schon nach wenigen Behandlungen zu erstaunlichen Therapie-erfolgen führen.